Nach dem Studium erstmal eine Auszeit oder direkt in den Job?

Daniel Heinen Asien, Ausbruch oder Auszeit?, Digitale Nomaden, Fernreisen, Indonesien, Interviews, Trau dich! 2 Comments

Das Studium ist vorbei. Viele Semester, harte Prüfungen und das viele Büffeln liegen hinter dir. Und jetzt sofort in den Job oder lieber eine Auszeit? Du willst doch noch was vom Leben haben, bevor es richtig losgeht. Das dachte sich auch Simone. Nach ihrem Industriedesign-Studium hat sie sich erst einmal eine Auszeit gegönnt und ist zunächst nach Thailand gereist. Als sie loszog, wusste sie nicht, wie lange ihre Reise dauern würde.

Bali wurde in der Auszeit die neue Homebase

Nach etwa drei Monaten war das Geld alle. Eine kurze Stippvisite in der Firma ihres Bruders auf Bali, dann suchte Simone sich übers Internet Gelegenheitsjobs in ihrem Bereich als Designerin. „Schließlich weiß jeder, der mal für Familie gearbeitet hat, wie das ist“, sagt sie mit einem Lächeln.

Nach fast einem Jahr – von Bali aus machte Simone immer kurze Trips zu anderen Ländern – ging es zurück in die deutsche Heimat. Natürlich arbeitet sie heute selbstständig. Angestellt zu sein, schränkt die Freiheit doch zu sehr ein. Und eine Auszeit nimmt sie sich auch immer wieder. „Mit 21 habe ich mir vorgenommen, dass ich jedes Jahr für einen Monat in ein anderes Land gehen möchte.“ Wenn es ihr dort gefällt, bleibt sie auch mal länger und arbeitet von dort, sofern sie für Aufträge nicht Zuhause sein muss.

Digitale Nomadin? Nö, eigentlich nicht.

„Schließlich reise ich ja dann nicht durch die Gegend, sondern bleibe an einer Stelle“, sagt Simone. Für sie ist ein digitaler Nomade jemand, der immer unterwegs ist und von jedem Ort der Welt aus arbeitet. Wichtig ist ihr aber, immer in Bewegung zu sein. Schließlich ist es ungesund, acht Stunden am Tag nur zu sitzen. Deshalb will sie die Bewegung, die ein digitaler Nomade zwischen Coworking-Space, Wohnung, Strand etc. hat, in Unternehmen bringen: Mit einem mobilen Stehtisch, den sie entwickelt hat. Darauf dürfen wir gespannt sein!

In Folge 9 erfährst du:

  • wie du von unterwegs Geld verdienst und eine längere Auszeit nehmen kannst.
  • dass du dir öfter Pausen gönnen und andere Länder kennenlernen solltest.
  • wie schön freie Zeiteinteilung bei der Arbeit sein kann und welche Freiheiten sie dir gibt.
  • wie du dich auch als Angestellter im Job gesund und fit hältst.
  • wie du richtig Pausen machst.
  • dass du dir unbedingt mal eine längere Auszeit gönnen solltest 😉

Shownotes:

Comments 2

  1. Eigentlich sollte jede*r selbst entscheiden können, aber bei dieser Frage antworte ich immer immer immer: AUSZEIT! Mir hat meine Auszeit wahnsinnig gut getan und ich kann es nur jedem empfehlen. Wie die Auszeit dann aussieht (ob Bali oder Hinterdupfingen), sei wirklich jedem selbst überlassen.

    1. Post
      Author

      Danke, liebe Laura.
      Ich sehe das genauso. Denn sowas kann man meist nicht einfach so in 10 Jahren wiederholen. Und man kann die Auszeit ja auch verbinden. Ich habe in Sydney meinen Master gemacht. War halt eine Auszeit mit Studium 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.