Auswandern nach Mexiko – Katrin erklärt wie

Daniel Heinen Amerika, Ausbruch oder Auszeit?, Digitale Nomaden, Fernreisen, Interviews, Mexiko, Trau dich! 1 Comment

Es klingt wie ein Hollywood-Märchen. Katrin wollte nur eine Auszeit nehmen und einige Zeit durch Mexiko reisen. Am vorletzten Tag lernt sie bei Tinder ihre große Liebe kennen und will so schnell wie möglich wieder zurück, um zu heiraten. Vom ersten Treffen bis zur Hochzeit vergehen noch anderthalb Jahre. Gesehen haben die beiden sich in der Zeit gerade einmal 16 Tage. Aber sie sich sich sicher, dass sie zusammengehören. Also geht es los mit der Planung, denn auswandern nach Mexiko muss sauber organisiert sein.

Wohnung auflösen, Hab und Gut verkaufen, Verträge kündigen, in Deutschland abmelden, …
All das hat Katrin schon hinter sich, denn sie ist jetzt schon seit einiger Zeit im Land der Kakteen und hat am 14. Oktober 2017 geheiratet.

Katrins Weg von Hamburg nach Querétaro

So heißt die Stadt mit 860.000 Einwohnern in Zentralmexiko, in der Katrin eine neue Heimat gefunden hat. Sie selbst sagt: „Wenn das Sparen auf einmal ganz einfach ist, die Trennung von all deinen Sachen und deinen Freunden nicht besonders schwer ist und du nur noch weg willst, dann muss das auch so sein.“
Weil der Arbeitsmarkt in Mexiko sehr schwierig ist, hat sie schon in Deutschland begonnen, sich ein digitales Nomadenleben aufzubauen. Damit es keine steuerlichen Probleme gibt, hat sie eine Firma gegründet. Schließlich will sie mit ihrem Mann Cesar in Zukunft viel reisen und nicht an einen bestimmten Ort gebunden sein.

Aber bevor ich zu viel verrate, hör dir das Interview mit Katrin an und hol dir, wenn du magst, Tipps über das Auswandern nach Mexiko. Und wenn du noch weitere Fragen hast, dann frag sie am besten direkt. Denn wer so für ein Land brennt, der hilft auch gerne anderen, wenn sie nicht schon die Antworten in ihrem Blog Moving 2 Mexico finden 🙂

Infos zum Beitrag:

  • Was du zum Auswandern nach Mexiko beachten musst, was du Zuhause kündigen, an- oder abmelden und verkaufen musst, erfährst du in Katrins Blog.
  • Um als digitale Nomadin durchzustarten und sich was aufzubauen, hat Katrin auch noch eine andere Seite, über die sie Powerbanks verkauft.
  • Katrin selber sagt, dass der Aufwand gar nicht so groß ist, wenn man auswandern will. Man muss sich halt nur trauen 😉
  • Direkter Link zum Interview

Comments 1

  1. Pingback: Liebster Award 2017 - Ich wurde nominiert! | Auswandern ins Land der Kakteen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.